decsenfifritples
kv fdgb 1

Turbulentes WochenendeBlick in den Grossen Zschand 1

Am Freitag Morgen fuhren Dirk und ich (Heiko ) um 6 Uhr Richtung Elbsandsteingebirge. Wir wollten noch ein paar Gipfelchen im Großen Zschand für Dirks Sammelstatistik einsacken und hatten dafür extra die Fahrräder in den Transporter von Dirk geladen. Die Fahrt verlief zunächst recht reibungslos.

Weiterlesen

eisenbahnerromantikEisenbahner-Romantik
oder jetzt aber ab zum Hermann!

Seit geraumer Zeit treffen wir am Dienstagabend ein paar Leute von Lok Berlin 53 an unserem Türmchen. Schnell stellte sich heraus, dass wir alle recht gerne in Sachsen klettern gehen. Gelesen haben wir ihre Einträge schon in diversen Gipfelbüchern der Sächsischen Schweiz. So stand einer Verabredung zum „gemeinsamen Sandstein anfassen“ nichts mehr im Wege.

Weiterlesen

Dicht am Ballermann
Erstbegehung einer neuen Route in der Südwand des Puig de S´Aguila (Mallorca)

Bereits vor einem Jahr war mir der markante Berg ins Auge gefallen, jedoch stand da erst einmal die Besteigung des gegenüberliegenden Puig des Telegraf auf dem Programm.
Doch dieses Jahr war es dann soweit. Bis auf den Normalweg existieren meines Wissens keine weiteren dokumentierten Routen.

Weiterlesen

Der Herr der MeereHier kommt die Sonne
Am letzten Augustwochenende fuhren wir in Dreierseilschaft gen Süden. Mit von der Partie: Antje, Ingo und ich. Ingo fehlten nur noch wenige Gipfel bis zur vollständigen Abarbeitung des kompletten Elbsandsteingebirges. Ein paar davon wollten wir abhaken.

Weiterlesen

Haben Sie Cocktails 2.0 ?schrmmsteinbaude grindsen k


Nachdem Ingo im letzten Jahr die Bedienung des Zeughauses anlässlich seines Geburtstages und der erfolgreichen Erklimmung vom Weberschluchtturm und Weberschluchtkegel mit seiner Frage nach Cocktails verwirrt hatte war zumindest die Idee hängengeblieben seinen Geburtstag auch 2019 wieder gemeinsam im Elbi zu feiern.
Gesagt getan und ich war froh darüber, dass dieser Termin nicht mit einem von mir gemochten Konzert in der Waldbühne kollidierte. Auch das Wetter wurde passend gemacht und so brachen wir Samstag gegen Mittag zu viert (Anke, Ingo, Frank und ich) mit ihrem bis unters Dach vollgepackten Auto voller Camping- und Kletterequipment ins Elbi auf.

Weiterlesen