decsenfifritples
kv fdgb 1

Der Roland hat ihn gestiftet, den KV-FDGB Pokal. Für herrausragende Leistungen, gern auch jenseits der Kletterei, wird dieser als Wanderpokal zukünftig seine Runde machen.Der Wanderpokal

Steffen hatte als erster das Vergnügen den FDGB-Pokal mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Als Alterspräsident und Web-Master war diese außergewöhnliche Auszeichnung längst überfällig.

 

Als zweiter wurde von Steffen dann Ingo vorgeschlagen, da Ingo einen großen Teil der Belegschaft des KV-FDGB erfolgreich an den Turm gelockt hat und somit die Klettergruppe wesentlich geprägt hat.Weihmachtsfeier 2013 A

 

Tom bekam als dritter den Pokal überreicht. Sein Verdienst war die Organisation des Subotniks des Turms mit Routensanierung und Reinigung.

 

Tom übergab den Pokal dann an Heiko. Heiko hat als erster der Gruppe alle Gipfel in der Sächsischen Schweitz bestiegen.

Turm - Weihnachtsfeier 2014

Volvo- Chrille war dann die glückliche Nr. 5. Da er am A. der Welt wohnt und somit die längste Anfahrt von allen am Dienstag Abend hat.ohne Worte

 

Chrille fand, dass Tina für ihr großartige Unterstüzung bei Heikos Gipfelsammelei als erste Dame den Pokal verdient hat.

Letzte Pokalnacht

Milena wurde der Pokal von Tina als nächstes übergeben. Da Milena von den Frauen durch Vorstiege im Elbi herausragte und zudem stets engagiert bei der Organisation der Verpflegung etc. auf den Ausfahrten war.

 

Von Milena bekam Dirk den Pokal für seine ausdauernde und kompromisslose KLetterei.

Mille und Dirk

Frank T. durfte als Neunter den Pokal nach Hause tragen. Dirk fand, dass er die beste Rissfräse vom KV FDGB wäre.unser Pokalheld

 

und wer ist der oder die Nächste?