decsenfifritples
kv fdgb 1

Beitragsseiten

Am Samstagmorgen gegen 9:30 kommen wir vor Ort an. Unser Plan ist einen Outdoorkurs im0402_1 Hide and Seek Winter zu machen und davon vier Tage draußen zu zelten oder, wenn 0402_2 Erster Orientierungslaufmöglich, in einem Iglu zu schlafen. Nach dem Frühstück und einer kurzen Einweisung in die Idre Stugor, die Homebase der Rucksäcke (rucksackreisen.de) hier, erhalten wir Schneeschuhe und Stöcke, unsere treuen Begleiter in den folgenden Tagen. Wir beziehen mit unseren Mitstreitern, oder sagt man besser Leidensgenossen (???) Britta und Helge eine Hütte, ziehen uns um und los geht es. Unsere Guides für den kommenden Kurs werden Stefan und Uwe sein, wir sind also zu sechst. Heute steht eine Orientierungswanderung in die Umgebung an, bei dem wir unser Ziel, einen kleinen Gipfel im Wald zu finden um satte 200 m verfehlen. Die einsetzende Dämmerung zwingt uns den kurzen Weg zur Straße zu wählen und den 3,5 km Rückweg zu Fuß im schwedischen Verkehr zu bestreiten. Die Sauna fällt aus, schnell zum Abendessen und weiter geht es mit Knoten lernen: Palstek, Schotstek, Achter, Überhand, Webeleinstek alte Bekannte mit anderen Namen halt. Der Abend endet gegen 21:30 und viel älter werden wir heute auch nicht mehr.

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!