decsenfifritples
kv fdgb 1

Fast noch alles im Fluss - von Abratzky bis Zander

Eine schöne Tradition ist schon seit Jahren die Fahrt zur Ferienscheune in Halbestadt (Königsteins andere Elbseite), immer in den Oktoberferien. In diesem Jahr waren wir 8 Eltern und 13 Kindern im Alter von 5 bis 17 Jahren im Ferienhaus mit Festungsblick. (Entspannung sieht anders aus.)

Dennoch kam es zu diversen sportlichen Zeitvertreibungen. Wie schon zu erahnen, war endlich der Kamin auf die Festung dran. Zusammen mit Leya, Matti, Lars und Eric habe ich dieses geschichtsträchtige Schmankerl genossen.

Da soll ich hoch???  Nur unten nass Tante mit Flussblick

Beim „Männerklettern“, zwei Tage später, war es leider kalt und wir zu fünft. Nach einer kurzen Angstsequenz in der Linken Variante des Westweges auf die Drohne (könnte ein Größenproblem gewesen sein) gab es noch Genussklettern an der Tante, bevor wir als Tagesabschluss den Baustein über die Elefantenrutsche bestiegen. Da es schon Mitte Oktober war deutet sich hier der erste Bezug zur Überschrift an.....Also wir haben uns auf dem Gipfel Bier servieren lassen, was gut möglich war, da zwei Aspiranten gleich mal nicht einsteigen wollten. Mehr Klettern war nicht, aber....

Lars im Fluss  Neben dem Fluss

Eine zweite , nicht minder fragwürdige, Leidenschaft ist ja das Angeln. Ne kein Scheiß, da die Ferienscheune direkt an der Elbe liegt, bietet sich das Angeln auf Flusszander einfach an.

Aus dem Fluss 1 von 5      Aus dem Fluss 4 von 5

Neben mir versuchten es noch 4 Jungs, und was soll ich sagen, wir waren das erste mal an dieser Stelle richtig erfolgreich. Vier kapitale Rapfen (ca. 55 cm) und ein schöner Barsch gingen an den Haken. Wenn auch keine Zander, dann aber immerhin aus dem Fluss.

Lecker wars auch.

pü, Oktober 2016

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!