decsenfifritples
kv fdgb 1

Kapuziner mit Musikalle lauschen dem Chor

Der Kapuziner im Bielatal war der letzte Gipfel des Wochenendes in Sachsen. Danach gab es noch eine Überraschung, in der Nähe der ehemaligen Imbisstube "Christine" , dort hat es jetzt einen offiziellen Parkplatz mit Parkuhr, gab ein Bergsteigerchor seine Lieder zum Besten. Eine gute Gelegenheit für uns, das Wochenende bei Kaffee, Kuchen und einem (!) Bier ausklingen zu lassen.

 

Da der unermütliche sächsische Bergsteiger im Nikolsdorfer Gebiet noch drei Gipfel ausgebuddelt hatte, wollten wir das Wochenende 11. und 12.07. dazu nutzen, diese  neuen Gipfel zu besuchen. Außerdem hatte Roland Gebutstag und wollte an der Barriere boofen. Dazu hatten sich noch Björn + Gunter und Rudi angesagt und auch Neulingin Anke wollte ersten Felskontakt aufnehmen. Zudem war das Wetter ohne Fehl und Tadel. So kamen eine Menge gute Zutaten für ein schönes Wochenende zusammen.

Am SonnabenSchweizermühlenturmdvormittag trafen wir uns, Dirk, Anke und der Schreiber, mit Rolands Familie an der Barriere und bestiegen den Fels über den Mittelweg.  Ankes erster Weg und die erste Abseile. alles klappte wie am Schnürchen. Weiter ging es dann zum Labyrinthwächter (da meldete Dirk noch Bedarf an), über den Schiefen Block zu Pfingskegel und Pfingstnadel. Hier trafen wir noch Holger und auch die Ex-Mittwochsgruppe trudelte ein. Die Pfingsnadel ist so ein richtiges niedliches Ding, hat aber u.a. schöne VIIa-Routen. Da mußte Dirk natürlich gleich einsteigen. Der Enkel war dann nicht so schick, das ist eher ein großer Sand- und Mooshaufen. Nachdem der Stelzchenkegel noch eingesammelt war, ging es, für unsere Verhältnisse, recht spät zur Geburtstagsfeier an der Boofe.

Am Sonntag turnten wir als Fünfer-Team auf den Schweizermühlenturm. Hier kamen für Anke  wieder völlig neue Aspekte des Kletterns ins Spiel. 1. Abklettern einer Wand, 2. Übertritt, 3. nochmals Übertritt und 4. eine Schuhseilbahn, Dinge, die so eigentlich nie in Kletterhallen oder an Klettertürmen vorkommen. Nachdem wir noch alle Fünfe auf dem Kapuziner gesessen hatten, war die Luft raus. Zum Glück nur bei uns und nicht bei den Sängern des Bergsteigerchors (mit Emblem der Bärbel auf der Brust)!                 Steffen, Bilder von Anke, Björn u. Pü

Barriere, Anke an ihrem ersten Gipfel

 alle haben es geschafftbestes Kletterwetter

 

 

 

 

 

letzte Instruktionen

 kleine Kletterer - große GriffePfingstnadel, links der AW

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfingstnadel, ein kleiner spitzer Gipfel

Frosch Quax der Bruchpilot

Beduine auf dem Schweizermühlenturm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!