decsenfifritples
kv fdgb 1

Wenn man denkt man hat alle und dann hört: du hast doch nicht mehr alle!

Ausblick vom PfaffensteinEs trug sich zu, dass der Don alle Gipfel hatte. Bis zu dem Tage als eine böse Fee 18 neue Gipfel und Gipfelchen in den Wald zauberte. Also beschloss der unerschrockene Held auch diese zu finden um sie gegebenenfalls zu besteigen.
Da es aber hin und wieder Sinn macht eine Besteigung nicht ganz allein durchzuführen,schlenderten Tina und Heiko am Samstag Morgen gemütlich durch den Forst bei Leupoldishain. In den Boofen rund um die Pfingstnadel herrschte schon rege Betriebsamkeit. Lange wurde an diesem kleinen Felsen auch nicht verweilt, denn wir wollten ja auch noch am Pfaffenstein unser Glück versuchen bis das angekündigte Unwetter kommen sollten.auf der Pfingstnadel
Am Quader hatte sich bereits eine größere Gruppe von Kletterern eingefunden. Viele bunte Seile waren schon gen Gipfel ausgelegt und diverse Aufstiegtipps gegeben. Wir erstiegen dann den Gipfel über den Görlitzer Weg, im Schlepptau zwei Kletterfreunde aus Cottbus.
Anschließend verirrte sich der Herr Vorsteiger auf eine Quacke neben der Taubenschlucht. Ringe waren hier geschlagen und der Aufstieg hatte in der Beschreibung etwas Ähnlichkeit mit dem gesuchten Gipfel. Oben angekommen, wurde aber weder Abseilring noch Kassette entdeckt jedoch der Blick auf den gesuchten Gipfel freigegeben. Nachdem Stiller Turm und Schildkröte erklommen waren, wurde ein reichhaltiges Mittagsmahl beim Bomätscher eingenommen, um im Anschluss beim Verdauungsspaziergang einem weiteren neu hervorgezauberten Gipfel zu suchen. Dieser Gipfel hat den Weg in den neuen Kletterführer leider verpasst und findet nur im letzten SBB Heft eine Erwähnung.kurze Abseile Wir hatten zwar grobe Infos, konnten das Kleinod der Sächsischen Felsenwelt aber nicht finden. Tina war dann auf Grund der Hitze und des aufziehenden Gewitters nicht gewillt zu Boofen und so fuhren wir nach Gelenau, um uns dort von Muttchen verwöhnen zu lassen.
Am Sonntag wurden dann noch die letzten 3 Gipfel am Pfaffenstein gesucht, gefunden und solo bestiegen. Kurz bevor der Regen kam, waren wir schon auf dem Heimweg.

 

Sozusagen hat man wieder alle und hat sie doch nicht alle, das macht einen alle!

 

 

 

 

 

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!