decsenfifritples
kv fdgb 1

Deep In The ForestNummer- Girls

Waldelfen geistern herum, Gnome und Trolle necken sich den lieben langen Tag, natürlich versteckt sich die Hexe irgendwo in einer Klufthöhle und wartet auf Kundschaft. Bizarre Sandsteintürme verlocken den großstädtisch geprägten Menschen zu abwegigem, da nicht rational begründbarem Vorgehen in dieser Umgebung.

Dieser Faszination erlegen, kann es passieren, dass sich Menschen in großer Anzahl im hintersten Winkel des Großen Zschands wieder finden und unbeeindruckt von tief hängenden Novemberwolken, die zerfetzt durch die Täler rauschen, dem Ruf der Türme folgen.

 

Ein besonderes Ereignis zieht die Menschen in seinen Bann. Einer von Ihnen, nennen wir ihn Heiko, ist bereits einer großen Anzahl der Sandsteintürme auf den Gipfelkopf gestiegen, nämlich 997. Da rückt die magische 1000 näher und viele wollen bei dieser erinnerungswürdigen Begehung dabei sein. Wer kann das schon von sich behaupten, so viele Gipfel, Gipfelchen und Sandhaufen mit Gipfelbuch erklommen zu haben? Wer kann soweit zählen? Wer bringt die Energie dafür auf? Energische Menschen, die dem Zauber der Feen der Wälder und Gipfel erlegen sind. Die Welt mit ihren Problemen ist durch den dichten Novembernebel nur noch verschwommen wahrnehmbar. Es zählt das JETZT und das macht den Kopf klar. Gegen allzu viel Klarheit gibt es verschiedene Mittelchen aus der Elfenapotheke. Also schnell die 998. und 999. Begehung in kleiner Gruppe abgeholt, um sich in den Trubel der 1000. zu stürzen.

Gibt es Gipfel, die groß genug sind, so viele Freunde zu tragen? Die empirisch ermittelte Antwort lautet JA. Erst geht es über große Löcher einige Meter hinauf, gefolgt von einer kleinen Linksquerung vorbei an einer müden Sanduhr und einer kleinen Kiefer, die zu keiner Sicherung taugen, aber auch nicht benötigt werden, dann kommt schon die glitschige Abschlussrinne, Tritte und Reibung sind nicht vorhanden, ein Griff und ein kleiner Aufleger sollen ausreichen, um die 1000. Begehung zu vollenden. Das Seil kommt von oben und erlaubt sowohl Menschen mit ihrem ersten Gipfelglück als auch Heiko den 1000. Gipfel gefahrlos zu bezwingen. Wie wollte man auch knapp 30 Leuten einen Vorstieg im zeitlich begrenzten Novemberlicht erlauben? Also noch einmal den kleinen Aufleger gepresst und flugs den Fuß nach oben. der Jubilar Groß ist die Freude der Freunde, als die 1000. geschafft ist. Der stolze Begeher hat den Eierlikör dabei, dem wir alle entgegen gefroren haben. Die Zahl 1000 wird jubelnd in die Luft gehalten. Informatiker dechiffrieren 23 = 8. Doch das Geheimnis bleibt, wie schafft man das? Die Anspannung löst sich in Freudenrufen, die die Feuerwehr im Tale auf der Suche nach den entzündeten Freudenfeuern empfindlich stört.

Ja, es ist auch das Wochenende der Unbekannten und des Unverstandenen: der Zwangseinweisung, der Freudenfeuerentzünder, der Feuerwehrmänner, der Prinzipienreiterwirtin und ihrem temporären Whiskydieb, der Scheibenzerstörer, der Vordietürscheißer und der Volkspolizisten, äh Kontaktbereichsbeamten. An diesem Wochenende rückten einige Menschen näher zusammen, während sich die Kluft zu anderen vergrößerte.
Ein eindrückliches und erlebnisreiches Wochenende liegt hinter uns. Herzlichen Glückwunsch Heiko!
Der Scheißer kann sich beim Webmaster dieser Seite oder bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle melden.               

https://www.dropbox.com/sh/w0h36xnguywq128/MsXZ2ifjOa

1.11.-3.11.13.   Olaf

 

Kommentare   

# EL Presidente 2013-11-06 11:27
Danke noch mal an alle für das tolle Wochenende. 8)
Selten so gelacht !!!
# 2013-11-06 11:52
Sehr schöner Bericht mit Blick auf das Wesentliche...und ohne nochmal den unglücklichen Rest aufzuwärmen.
Danke
# Tatjana 2013-11-07 10:51
Danke für den tollen Bericht... schön geschrieben...genau so war es ...

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!