decsenfifritples
kv fdgb 1

ein sonniger Tag im Großen ZschandEin Wandertag im Dezember

war geplant. Die Wettervorhersage war nicht so gut. Es regnete schon die ganz Nacht in Berlin und auch am Morgen während der Fahrt  bis zur sächsischen Grenze, dann wurde das Wetter langsam besser.  Nur für den äußersten "Notfall" wurde Kletterzeugs mitgeführt. Heiko hatte noch ein paar Lücken in seinem grünen Buch zu schließen, diese wollten wir erkunden. Als wir nach langer Wanderung durch den Zschand vor diesen "Lücken" standen, waren die Felsen trocken und die Sonne kam zum Vorschein, der aller äüßerste Notfall war somit eingetreten :-).  Also bestiegen wir Lößnitzturm (III), Adventspitze (AW IV), Weberschluchtwächter (AW IV) und den Sporn (AW IV).

 

 

Auf dem Weberschluchtwächter liegt noch das erste Buch aus dem Jahr 1963. Ab 16 Uhr wurde der Rückweg angetreten, ein schöner "Wandertag" ging zu Ende mit einem Abendessen im Gasthof "Zum Kirnitzschtal" in Ottodorf. In die Kneipe unterhalb des Ortszentrums wollten Tina und Heiko unter keinen Umständen, trotz großen Hungers ???

Steffen, 29.12.2013

das erste Buch (1963)Heiko vor der AdventspitzeTina auf der Zuschauertribüne

 

 

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!